Glenfinnan Viadukt and Jacobite Steam Train – der Hogwarts Express

Neuer Tag und wieder Sonne. Heute wandeln wir auf Harry Potters Spuren und fahren nach Glenfinnan. Dort steht das Viadukt, über das der Hogwarts Express = „Harry Potter Zug“ fährt. Im wirklichen Leben ist das der Jacobite Steam Train  (https://westcoastrailways.co.uk/jacobite/jacobite-steam-train-details.cfm) und verbindet zweimal täglich Fort William mit Mallaig. Die Abfahrtszeiten findet man auf der Webseite und ca. 30 min nach Abfahrt in Fort Williams erreicht der Zug das Viadukt.

Die erste Aufgabe ist es, einen Parkplatz zu finden. Denn in den sonst so leeren Highlands ist die Zugdurchfahrt eine Attraktion und will gut geplant sein. Es gibt ein Visitorcentre in Glenfinnan mit einem Parkplatz (3£) oder man nutzt kurz davor einen freien Parkplatz. Von dort startet ein schöner Wanderweg auf der anderen Straßenseite (Dragonfly route), der über den Bahnhof von Glenfinnan zu den besten Aussichtspunkten auf das Viadukt führt und dann unter dem Bauwerk hindurch direkt zum Visitorcentre zurück.

Wir haben Glück und können auf dem freien Parkplatz parken und obwohl es noch über 2 Stunden bis zur Ankunft des Zuges sind, ist schon alles voll….

Wir machen erstmal in aller Ruhe unsere Wanderung und Emil hüpft von einem Schlammloch zum nächsten (das Thema hatten wir doch schon….) und folgt all den tollen Gerüchen, die ihm in die Nase kommen. 

Als wir uns den Aussichtspunkten nähern, sind auch immer mehr Leute unterwegs, selbst die Regengüsse halten die echten Fans nicht ab, die jetzt – 1 Stunde vor Ankunft – schon ihre Plätze besetzt haben und die Kameras im Anschlag halten. 

Und der Regen ist diesmal willkommen, denn sobald er aufhört stürzen sich Schwärme von Minimücken auf die Trainspotter….

Nach kurzer Überlegung, die Aktion als doch nicht so sehenswert abzutun und zu gehen, überlegen wir es uns anders. Andreas sucht sich seinen Spot – ich lenke Emil noch etwas ab und stromere durch die Gegend und dann …. kommt …. er….. 

Es lohnt sich wirklich!

Es ist ein wunderschönes Bild, schon wenn man den Zug grollend kommen hört, der Dampf zwischen den Hügeln auftaucht und dann mit lautem tuten eine Dampflok wie aus dem Spielzeugland vorbeirauscht…. und … Achtung! Am nachmittag kommt dann 10 min später der Zug aus der Gegenrichtung auch noch! Die Gemeinde der Trainspotter aus aller Herren Länder begrüßt den Zug mit Applaus und der Lokführer bedankt sich artig mit kräftigem Tuten.

Kaum ist das Schauspiel vorbei, sind die Hänge wieder leer und die Mücken müssen sich andere Opfer suchen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.